Coaching

Challenge provides potential for change
Claudia Prinz

Organisationsentwicklung - meine Philosophie

Systemische Organisationsentwicklung bedient sich einem breiten Spektrum an Interventionen aus der mir sehr vertrauten systemischen Familientherapie.

Neben meiner Arbeit mit Privatpersonen, Familien und Institutionen habe ich über Jahre meinen persönlichen Ansatz in der Arbeit mit Unternehmen entwickeln können.

Ganz vereinfacht formuliert ist es für mich schlüssig ein Unternehmen als Familie zu betrachten, unabhängig davon, ob es ein Familienunternehmen ist oder eine allgemeine Form einer Firma.

Als Tochter einer Unternehmerfamilie bin ich seit meiner Kindheit in die Thematiken eines Familienunternehmens eingebunden und habe auch dadurch starkes Interesse an der Zusammenarbeit mit Firmen entwickelt.

In der systemischen Organisationsentwicklung als auch in der hypnosystemischen Arbeit mit Organisationen zeigen sich für mich viele Vorteile im Vergleich zur klassischen Arbeitsweise.

Durch die Reflexion des Beobachtungskontextes ist eine konstruktive Verknüpfung von Praxis und Theorie möglich. Mit Blick auf System und Umwelt, organisationsinterne Ressourcen, externe Einflussfaktoren und expliziten Ansprüchen der Organisation und auch der Mitarbeiter wird an einem gemeinsamen Ziel gearbeitet.

In einem durch eine Familie geführten Betrieb spielen neben den Anforderungen eines Unternehmens als solches noch weitere Faktoren eine wesentliche Rolle. Unterschiedliche Spielregeln führen zu Konflikten, welche sich destruktiv auf die Firma und auf die Zusammenarbeit auswirken können. In der Arbeit mit Familienunternehmen geht es vor allem darum gemeinsam neue Spielregeln zu entwickeln. Das bedeutet auch auf der emotionalen Ebene Veränderungen zuzulassen und neue Wege zu beschreiten. Und auch hierfür ist der systemische Ansatz ein sehr hilfreicher, sowie die jahrelange Erfahrung in der Arbeit mit Familien und anderen Kontexten.